Andere Termine

Aktuelle Termine und Veranstaltungen


"Cochlea Implantat (CI) - Realität ohne Zwang"

28.11.2018

Berlin

Seit November 2017 entwickelt sich ein erster juristischer Präzedenzfall in Deutschland,
wonach einem gehörlosen Kleinkind gegen den Willen seiner gehörlosen Eltern ein Cochlea-
Implantat eingesetzt werden soll. Nach Meldung durch den behandelnden HNO-Arzt kam es
zur entsprechenden Veranlassung durch das zuständige Jugendamt.
Als Deutscher Gehörlosen-Bund e. V. verfolgen wir dieses Thema bereits seit Jahren mit
großer Sorge, insbesondere in letzter Zeit die derzeitigen Auseinandersetzungen um die
Cochlea-Implantationen.
Daher ist es dem Deutschen Gehörlosen-Bund e. V. erneut ein dringendes Anliegen, die
Problematik, Chancen und Risiken von CI, die Wahrung der Autonomie der Eltern einschließlich
der Frage der Kindeswohlgefährdung sowie die gleichberechtigte Einbeziehung der
Gebärdensprache sowie betroffener Gehörloser als Experten in eigener Sache in die Vor- und
Nachsorge zu diskutieren. Auf dieser Fachtagung zum Thema „CI – Realitäten ohne Zwang“
soll nicht nur über die aktuellen Entwicklungen informiert werden, sondern es sollen auch abschließend
Leitlinien formuliert werden. Diese sollen künftig Betroffenen sowie medizinischen
und pädagogischen Fachleuten als Handlungsorientierung aus der Sicht Gehörloser und des
DGB e.V. rund um das Thema CI dienen.

Download


„Arm ab und arm dran – Armutsrisiko Behinderung“

03.12.2018

Berlin

Sehr geehrte Damen und Herren,
der Deutsche Behindertenrat (DBR) lädt Sie sehr herzlich zu seiner Veranstaltung „Arm ab und arm dran – Armutsrisiko Behinderung“ am 3. Dezember 2018 nach Berlin ein. Dort beleuchtet der DBR die enge Wechselwirkung zwischen Armut und Behinderung. Denn Menschen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen haben ein deutlich höheres Armutsrisiko. Zudem kann (drohende) Armut auch Erkrankungen und Beeinträchtigungen hervorrufen.

Wir freuen uns sehr über die Zusagen des Bundesministers für Arbeit und Soziales Hubertus Heil, des Bundesbehindertenbeauftragten Jürgen Dusel, zahlreicher Bundestagsabgeordneter sowie von Prof. Dr. Stefan Sell. Es ist ein vielseitiges Programm mit Vorträgen, Diskussionen, Workshops, Berichten aus dem Alltag Betroffener und Kulturgeplant.

Anmeldungen zur Veranstaltung sind ab sofort möglich. Die Anmeldefrist endet am Freitag, 16. November 2018. Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Näheres entnehmen Sie gern angehängtem Anmeldebogen

Download